Kooperationen im Handwerk

Kooperationen im Handwerk

Ihre Handwerkerkooperation funktioniert eher schlecht als recht? Sie wollen weg von der Stammtischkooperation und eine professionelle Kooperation mit Ihren Handwerkskollegen auf die Beine stellen? Sie wissen nicht genau, wie Sie dabei konkret vorgehen sollen? Wer sind die richtigen Partner in einer Kooperation und wie findet man sie? Welche Strategien und Strukturen sind erfolgsversprechend? Welche Voraussetzungen sollten von den Kooperationsbetrieben mitgebracht werden? Wie kann sich eine Kooperation langfristig finanzieren? Wenn Sie Antworten auf diese oder ähnliche Fragen suchen, dann sind Sie hier richtig angekommen.

Warum sollten sich Handwerker zu einer Kooperation zusammenschließen?

Die Antwort liegt auf der Hand:

Der Kunde erwartet gewerk- und systemübergreifende Lösungen!

Der Handwerker der Zukunft muss sich, über sein Gewerk hinaus, um die Abstimmung mit den vor- und nachgelagerten Gewerken kümmern und sein Verständnis dafür entwickeln.

Die Märkte der Zukunft und unsere Kunden haben sich in den vergangenen Jahren drastisch verändert. Diese Entwicklung geht weiter - im Hochgeschwindigkeitsnetzwerk der neuen Wirtschaft. Mit einem Tempo von 24 Stunden am Tag, an 7 Tagen in der Woche, an 365 Tagen im Jahr. Wir werden morgens wach und erleben Innovationen, die es am Abend vorher noch nicht gab. Dinge, mit denen wir unsere Kunden heute begeistern, gehören morgen bereits zum Standard.

Doch damit nicht genug: Neben der rasanten Wirtschaftswelt werden Emotionen und Erlebnisse zukünftig zu kaufentscheidenden Faktoren bei der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Ergänzend zum globalen Wandel der Märkte, stehen wir im Handwerk vor einer Vielzahl marktspezifischer Veränderungen. Die weiter voranschreitende Liberalisierung der europäischen Binnenmärkte, der nach wie vor anhaltende bedrohliche Rückgang der Umsatzzahlen im Neubaubereich, der Wegfall der Eigenheimzulage oder Internetportale wie my-hammer.de haben unser Unternehmensumfeld stark verändert.

Einzig und allein im hochwertigen Marktsegment, insbesondere im Renovierungsmarkt, lassen sich noch hohe Margen erzielen, denn hier legt der Kunde Wert auf das Besondere.

Höchste Kundenansprüche,

an die Produktqualität und an das Produktdesign,
an die ergänzenden Serviceleistungen,
an die Produktgesamtlösungen, an die sorgfältig aufeinander abgestimmten Planungen,
n ein funktionierendes Projektmanagement und
an das Zusammenspiel der einzelnen Unternehmen am Objekt,

werden die Rentabilität in diesem Marktsegment entscheidend beeinflussen.

Diesen Herausforderungen der Zukunft stellen Sie sich besser gemeinsam
Mit der Gründung einer professionell aufgestellten Handwerkerkooperation, die konsequent auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden und auf eine Effizienzsteigerung bei Bauprojekten, mit den damit verbundenen Kosteneinsparungen, ausgerichtet ist.

Informationsanforderung Kooperationen im Handwerk

Ihre Mehrwertgarantie

Kundenstimmen

Ihr Ansprechpartner
Klaus Steinseifer
Mobile Telefonhotline
+49 (0)174 2493577
E-Mail

Rückrufanforderung

Kooperationen im Handwerk